WLAN Router

wlan-routerBei einem WLAN Router handelt es sich um eine Kombination aus verschiedenen Geräten. Zum einen ist dabei ein DSL Modem integriert, wobei es Unterschiede gibt welche Geschwindigkeiten im Bereich des DSLs unterstützt werden. Dieses DSL Modem in Kombination mit der Funktionalität eines Switch und Router wird dann als DSL Router bezeichnet. Wenn das Gerät dann noch über WLAN erreicht werden kann, so ist die Rede vom so genannten WLAN Router.

Je nachdem, welches Modem eingebaut ist, werden ADSL und SDSL unterstützt. In der Regel handelt es sich jedoch nicht um vollständige Router, da nur ein Zugang zum Internet gegeben ist und dieser auch nur mit Hilfe von PPPoE oder PPPoA. Auch NAT-Routing wird zu diesem Zweck noch eingesetzt. Wer an einem Router dieser Art Interesse hat, muss außerdem aufpassen, da die Hersteller den Begriff auch gerne verwenden, wenn das Gerät über ein externes Modem mit Hilfe von DSL an das Internet angebunden werden kann.

Der WLAN Router kennzeichnet sich dadurch, dass das Gerät auch noch als Access Point fungieren kann. Zu diesem Zweck wird ein WAN Port benötigt, denn das Routing findet zwischen einem WAN und dem WLAN statt. Ein guter WLAN Router sollte natürlich auch eine gewisse Zeit eingesetzt werden können. Es ist auf aktuelle Standards, wie etwa N-Draft, zu achten. Darüber hinaus ist die Verschlüsselung des Netzwerks wichtig, wobei der potenzielle Käufer auf die Verfügbarkeit von WPA2 achten sollte. Eine Funktion zur Eingabe seiner DSL Zugangsdaten mit Hilfe eines Assistenten schon selbstverständlich sein. Wer diese Funktion in seinem Router benötigt, sollte auf DNS Funktionalität achten, um von außerhalb auf ein Netzwerk zuzugreifen. Je nach Einsatzzweck im privaten Bereich oder in einem Unternehmen kann der Router noch eine Firewall beinhalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>