Wie findet man einen geeigneten Hoster?

Wer im Internet Geld verdienen möchte bzw. eine eigene Webseite betreiben will, der wird irgendwann mit dem Thema Webhosting in Kontakt kommen. Doch was genau kann man eigentlich darunter verstehen – wie lässt sich ein guter Webhosting-Anbieter überhaupt erkennen und vor allem: Wie findet man diesen?

Was genau ist Webhosting über einen Server und was kostet es?

Generell bezeichnet Webhosting das Bereitstellen von Speicherplatz auf dem Server, damit Webseiten auf einem Server untergebracht werden können. Dieser Speicherplatz auf dem Server wird auch Webspace genannt und von unterschiedlichen Internet Service Providern, die als ISP abgekürzt werden, angeboten. Auch diese werden als Webhoster bezeichnet, jedoch bieten Webhoster viele verschiedene Ressourcen auf einem Server, um Internetprojekte unterschiedlichster Art auf den eigenen Webservern realisieren zu können. Um diese Ressourcen auf dem Server nutzen zu dürfen, muss man als Kunde für das Webhosting eine Gebühr entrichten: Sie setzt sich aus der einmaligen Gebühr für die Einrichtung sowie aus weiteren monatlichen Kosten zusammen, die auf einen Festpreis angesetzt sind. 

Ein guter Webhoster ist nie umsonst – warum Freehoster eine schlechte Wahl sind

Allgemein lässt sich sagen, dass von kostenlosen Webhostern eher abzuraten ist. Auch wenn man diese inzwischen in großer Zahl im Internet findet – so genannte Freehoster – so bieten sie doch nur ein beschränktes Minimum an Webspace. Zudem “erkaufen” sich die Kunden ihre Kostenfreiheit mit ständig eingeblendeten Pop-Ups über den Hoster, denn sonst könnte dieser sich kaum finanzieren. Weiterhin bieten Freehoster nicht wirklich einen hohen Verfügbarkeitsgrad des Webspaces auf dem Server, kostenpflichtige Webhoster allerdings schon. Abhängig vom Leistungsumfang des Anbieters bzw. dem gebuchten Hostingpaket kann es hier große Unterschiede geben: Ganz egal, ob es um eine schlichte Internetpräsenz, um ein komplettes CMI-System oder um einen professionellen Webauftritt mit vielen Details geht, alles ist mit einem guten Webhoster kein Problem. Für eine gute Internetseite sollte man also bereit sein, ein wenig Geld zu investieren, wenn diese wirklich gut und informativ werden soll.

Daher sollte man genau hinschauen, wenn man einen Hoster sucht, damit letzten Endes auch die richtige Wahl getroffen wird. Easyname.com ist ein Webhoster, der beispielsweise genügend Webspace zur Verfügung stellt und dabei dessen ständige Bereitstellung des Servers garantiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *