Wie erreiche ich eine zuverlässige W-Lan Verbindung

Mit einer W-Lan Verbindung stellt man eine auf Funkfrequenzen basierende Verbindung zwischen einem Router und dem genutzten Endgerät, z.B. Laptop, Smartphone etc. her. Meist werden diese drahtlosen Netzwerke über W-Lan Router mit 2,4 GHz Sendeleistungen betrieben. 

Da diese Funkverbindungen jedoch stark von Störfaktoren in der Funktionalität beeinträchtigt werden können, hängen die möglichen Reichweiten dieser drahtlosen Netzwerke stark von der jeweiligen Umgebung ab. Im freien Gelände ohne Hindernisse können durchaus Entfernungen bis zu 100 Meter erreicht werden.

Durch eine entsprechende Verschlüsselung ist das W-Lan Netzwerk vor unbefugten Zugriffen geschützt. Aktuell gilt die WPA2 Verschlüsselung als sicher. Ältere Verschlüsselungen wie etwas der Standard “WEP” gelten Heute als unsicher und sollen nicht mehr verwendet werden.

Durch unterschiedliche Faktoren kann es zum Ausfall der W-Lan Verbindung kommen

Sollte die W-Lan Verbindung einmal ausgefallen sein, empfiehlt es sich, systematisch die Fehlerquelle zu suchen.

Ist die W-Lan Funktion am verwendeten Endgerät deaktiviert, kann keine W-Lan Verbindung aufgebaut werden. Daher sollte zuerst am Laptop, oder dem jeweils verwendeten Endgerät geprüft werden ob die W-Lan Funktion aktiviert ist.

Kann am Endgerät kein Fehler gefunden werden, ist der Router als Signalgeber der W-Lan Verbindung zu prüfen. Sind keine offensichtlichen Beschädigungen der Antenne zu erkennen, besteht die Möglichkeit, dass sich die Software des W-Lan Routers aufgehangen hat. Der W-Lan Router zeigt über Leuchtdioden seine Aktivitäten an. Ist hier keine Aktivität zu erkennen, lässt sich meist durch einen Reset bzw. Neustart die Funktionalität wieder herstellt.

Kommt es häufiger zu Problemen mit der W-Lan Verbindung, kann die Ursache auch an der Umgebung liegen, in der dieses drahtlose Netzwerk betrieben wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *